Allgäu Triathlon Immenstadt – Claudia startet bei Ihrer ersten Mitteldistanz

Zum diesjährigen Saisonhöhepunkt von Claudia ging es ins vertraute Allgäu, nach Immenstadt. Im letzten Jahr konnte Claudia bereits erste Erfahrungen beim jährlich stattfindenden Allgäu Triathlon auf der Sprintdistanz sammeln und die super Stimmung am traditionellen Triathlon Wochenende erleben.

Doch in diesem Jahr hat sie sich nun „mehr“ vorgenommen und wollte ihre erste Mitteldistanz in Angriff nehmen. Die Strecke im Allgäu, insbesondere die bergige Radstrecke mit über 1.400 Höhenmetern, ist vielleicht nicht unbedingt die „beste Wahl“ für die erste Mitteldistanz aber die gute Organisation und die reizvolle Strecke sprachen für eine Teilnahme am nunmehr 28. Allgäu Triathlon in Immenstadt.

[singlepic id=96 w=320 h=240 float=center]

Geschwommen werden 2km im Alpsee danach folgt die selektive Radstrecke mit über 1.400 Höhenmetern auf einer 80km Runde. Der abschließende 20km Lauf wird in zwei 10km Runden durch die schöne Altstadt, im Auwald-Stadion und entlang der Iller absolviert.

Am Tag der Anreise wurden wir dann erstmal vom freundlichen Allgäu-Wetter (Sturm und starker Regen) begrüßt. Dieses Wetter kannten wir bereits von vergangenen Wettkämpfen im Allgäu. Die Wettervoraussagen für das Rennwochenende ließen aber in diesem Jahr auf Besserung hoffen.

Samstag, Raceday! Endlich war es nun soweit der Saisonhöhepunkt stand kurz bevor. Das Wetter hatte sich inzwischen auch gebessert. Am Morgen war es zwar noch kühl und vor allem sehr nebelig, die Sicht lag zum Zeitpunkt des Start unter 20 Meter! Nach der Hälfte der Schwimmstrecke ging es um eine Boje auf den Rückweg.
Der Nebel hatte sich mittlerweile zwar aufgelöst allerdings konnte man wegen der tief stehenden Sonne und der Spiegelung an der Wasseroberfläche weder das Führungsboot noch den Schwimmausstieg sehen. Nachdem die zweite Hälfte der Schwimmstrecke nicht gerade auf der Ideallinie geschwommen wurde, erreichte Claudia nach 36:26 Minuten und als 12. Frau die erste Wechselzone. Bei nun angenehmen und schönen Temperaturen ging es auf die selektive 80km Radstrecke.

Traditionell und zum „aufwärmen“ ging es direkt auf den ersten Kilometern den Kalvarienberg in Immenstadt hoch. Anschließend führt die anspruchsvolle Strecke nach Oberstaufen zum Wendepunkt und wieder zurück nach Immenstadt. Hier wartete jedoch noch eine Überraschung auf Claudia. Nicht wie in den vergangenen Jahren und wie von Claudia angenommen konnte sie direkt in die zweite Wechselzone ins Auwald Stadion fahren. Nein, nach dem Motto „weil es so schön war noch einmal“ durften die Athleten ein zweites Mal den Kalvarienberg kurz vor dem zweiten Wechseln hinauf. Zum Glück gab es hier ausreichend Unterstützung von den zahlreichen Zuschauern am Streckenrand. Hier kommt echtes Tour de France Feeling auf! Die ganze Straße hoch auf den Kalvarienberg stehen links und rechts Zuschauer die einen (und den eigen Puls) förmlich „hochtragen“. Nach 2:55h und mittlerweile auf Platz 9 bei den Frauen wechselte Claudia dann in die Laufschuhe zum abschließenden 20km Lauf.

Gelaufen wurden zwei Runden a 10m. Zuerst ging es durch das Auwald Stadion in Richtung Altstadt zum ersten Wendepunkt dann zurück ins Stadion, entlang der Iller zum zweiten Wendepunkt und wieder zurück in Stadion. Auch hier wurden die Triathleten von vielen Zuschauern am Streckenrand unterstützt. Claudia benötigte für die 20km 1:48h.

Nach 5:26h war es dann soweit, Claudia hat ihre erste Mitteldistanz auf einen hervorragenden 14. Gesamtplatz und dem Platz 2 in Ihrer Altersklasse beendet. Die selbst gesteckten Ziele mehr als erreicht und zufrieden mit der super Leistung gönnte sich Claudia erst einmal eine Message im Zielbereich.

Und hier noch einmal alle Fakten in Kürze:

Allgäu Triathlon Immenstadt – 31. Juli 2010
Distanz: 2 – 80 – 20km
Gesamtzeit: 05:26:54h  (00:36:26h / 2:55:54h  / 1:48:32h)
Platz 2 in der AK und Gesamt 14.

[nggallery id=2]

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner